Der Turing-Bus ist ein mobiles Bildungsangebot der Open Knowledge Foundation Deutschland und der Gesellschaft für Informatik im Wissenschaftsjahr 2018 - Arbeitswelten der Zukunft für Schulen, Jugendclubs und lokale Institutionen.

Der Bus möchte die Rolle von Digitalisierung und Technologie für Beruf und Gesellschaft mit Workshops, Vorträgen und Hands-on-Sessions ergründen, diskutieren und kritisch hinterfragen. Die Zielgruppe des Projektes sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 und 20 Jahren.

Das war die Tour 2018! 

Acht Bundesländer, 12 Schulen, 3.900 gefahrene Kilometer: Das ist die vorläufige Bilanz des „Turing-Busses“, dem mobilen
Informatik-Bildungsangebot der Open Knowledge Foundation Deutschland und der Gesellschaft für Informatik. Das Programm der einzelnen Stationen wurde individuell und in Kooperation mit regionalen und lokalen Akteuren wie Fablabs, Chaos macht Schule, sense:Box und vielen mehr erstellt, die als Lehr- und Lernwelten auf die Arbeitswelt der Zukunft vorbereiten. 

Einige Highlights sind hier zu sehen, eine detaillierte Übersicht der Stationen gibt es im [B]logbuch

Das Turing-Bus-Team bedankt sich bei allen Unterstützern und Teilnehmer*innen, die wir auf dem Weg getroffen haben!

Diskutieren

Fortschritt ist relativ: die Änderungen, die wir bereits erleben und die auf uns zukommen sind nicht nur positiver Natur. Die Konsequenzen der Digitalisierung für die Gesellschaft werden in diesem Modul diskutiert.

Veränderung erfahren

Welche Veränderungen gibt es bei existierenden Berufsbildern und welche neuen Berufe entstehen? Arbeitnehmer- und geberinnen teilen ihre Erfahrungen mit Studentinnen und Schülern.

Probieren

Informatik und Technologie können Mittel und Zweck für praktische, gesellschaftlich wertvolle und auch einfach spaßige Aktivitäten sein. Im Hands-On Teil werden Formate vorgestellt, die zum Mitmachen einladen.

Mitmachen

Digitales Ehrenamt, Offene Bildungsmaterialien, Open Data, Civic Tech und Feinstaubsensoren? Was sich hinter diesen Projekten und Begriffen versteckt und wie man dabei mitwirken kann, wird hier erklärt. 

STATIONENLISTE 2018

Der Turing-Bus fuhr dieses Jahr die folgenden Stationen an:

20. April - München. Hochschule für Angewandte Wissenschaften
26. April - Cottbus. BTU Cottbus-Senftenberg (Girls'Day)
22. Mai - Bernau. Paulus-Praetorius-Gymnasium
01. Juni - Rangsdorf. Oberschule Rangsdorf
04. Juni - Garz. Regionale Schule „Am Burgwall“
07. Juni - Tessin. Regionale Schule Anne Frank
21. Juni - Beetzendorf. Ländliches Gymnasium Beetzendorf
22. Juni - Uelzen. Lessing Gymnasium Uelzen
25. Juni - Landsberg. Sekundarschule „An der Doppelkapelle“ Landsberg
26. Juni - Riesa. Christliches Gymnasium "Rudolf Stempel"
27. Juni - Pfiffelbach. Regelschule Pfiffelbach
28. Juni - Bonn. Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium
02. Juli - Templin. Gymnasium Templin

Social: Twitter | Facebook | Instagram 
Das Turing-Bus Team bedankt sich bei den Unterstützern

Impressum / Datenschutz

Bilder: Soweit nicht anders gekennzeichnet CC-0. Andere Inhalte: CC-BY

Das Turing-Bus Projekt nutzt statt den üblichen externen Dienstleistern die datenschutzfreundlichere Technologie von Matomo, um statistische Auswertungen der Seitennutzung zu erhalten. Wenn sie dies nicht wollen, klicken Sie bitte hier und entfernen Sie den Haken. Näheres in unserer Datenschutzerklärung.