Der Turing-Bus fährt mit Euch in die unendlichen Weiten der Galaxie!

Sich zurücklehnen, in die Weiten des Alls blicken und die Gedanken schweifen lassen. Stellt euch vor, ihr schreibt einen Plot für einen Science-Fiction-Film, der Menschen in Berufen der Zukunft zeigt: Wie sehen die Arbeitswelten der Zukunft aus? Übernehmen Roboter die harten Jobs (oder etwa die Herrschaft?), arbeiten wir in selbstfahrenden Autos oder sind wir vollends Teil einer Simulation geworden und existieren nur noch virtuell? Wie könnte sich euer Traumberuf verändern, oder werdet ihr in einem heute noch gar nicht existierenden Beruf tätig sein?

Eure Ideen sind gefragt!

Beschreibt uns eure Vision für die Arbeitswelten der Zukunft. Denkt an einen typischen Arbeitsalltag im Jahre 2050. Was wird sich verändern? Auf welche dieser Veränderungen freut ihr euch, und was bereitet euch Sorgen?

Der Turing-Bus hat euch dieses Jahr besucht und Workshops mit euch durchgeführt. Dabei habt ihr mit Mikrocontrollern gearbeitet, diskutiert und Neues über Orte und Formen der Arbeitswelten der Zukunft gelernt.

Wenn ihr dabei Lust auf mehr bekommen habt und noch dazu eine Kurs- oder Klassenfahrt nach Berlin gewinnen wollt, ist das hier eure Chance! 

Eurer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt: Ihr könnt uns bis zum 15. November eure besten Ideen schicken. Egal ob Cartoon, Kurzgeschichte oder Smartphone-Minifilm*: auf eure Ideen kommt es an!

Aus allen Einsendungen wählen wir die besten aus und laden euch vom Freitag, den 30. November bis Sonntag, den 2. Dezember 2018 nach Berlin ein! Dabei übernehmen wir die Kosten für An- und Abreise, eure Unterkunft und Verpflegung*. Einige Programmhighlights am Berliner Planetarium am Insulaner und in einem Berliner Hackspace liefern wir euch noch mit dazu.

Wenn uns eure Entwürfe gefallen, bitten wir um eure Erlaubnis, sie unter Creative-Commons-Lizenz veröffentlichen zu dürfen.

Noch fragen? schreibt uns: INFO@TURING-BUS.DE

WANN? 30. November -
2. Dezember 2018

WO? Planetarium am Insulaner, Berlin  

Deadline wettbewerb
:
15. November 2018

FAQ:

Wer kann mitmachen? 
An diesem Wettbewerb können Klassen, Kurse oder Gruppen, die an einer der Turing-Bus-Stationen 2018 teilgenommen haben, teilnehmen. 

Wie funktioniert das ganze?
Ihr könnt uns bis zum 5. November eure Ideen zum Thema ‘Arbeitswelten der Zukunft’ schicken (siehe unten für Details). Dabei können Teams aus mindestens zwei Personen einzelne Beiträge einreichen. Es ist aber auch möglich, dass ihr als Klasse einen großen Beitrag einreicht, dieser sollte dann dementsprechend umfangreicher sein. Wenn unsere Jury die von eurer Klasse, eurem Kurs oder eurer Gruppe gesendeten Beiträge als die besten auswählt, gewinnt ihr eine Klassenfahrt nach Berlin vom 30.11. - 2.12.2018. Auf der Klassenfahrt besucht ihr Samstagvormittag ein Planetarium in Berlin, seht am Abend noch einen Hack- und Coworking-Space und könnt euch (nach Absprache mit eurer Lehrerin / eurem Lehrer) die restliche Zeit frei einteilen.

Wonach und wie beurteilt ihr, wer gewinnt?
Eure Beiträge werden nach Bezug zum Wettbewerbsthema »Arbeitswelten der Zukunft« (50%), nach Kreativität und Originalität (30%) sowie Teamarbeit (20%) bewertet. Die Jury besteht aus Infonaut*innen (Workshopleiter*innen) und dem Turing-Bus-Team.

Darf ich auch etwas als Einzelperson einreichen?
Nein, Ihr solltest mindestens zu zweit sein.

Welche Kosten werden übernommen?
Die Kosten für An- und Abreise (Deutsche Bahn Gruppenticket 2. Klasse), Unterkunft inkl. Frühstück (2 Nächte im Mehrbettzimmer im Hostel Singer 109) und Mittag- und Abendessen am Samstag werden für eine Gruppe (Kurs oder Klasse) von Schüler*innen (max. 30 Personen) übernommen. Dies bedeutet, dass ihr euch lediglich für eure Verpflegung Freitag und Sonntag selbst aufkommen müsst. Bei mehr als 30 Teilnehmenden müssen nach Absprache mit uns die Kosten für diese selbst übernommen werden.

Welchen Umfang soll unsere Einsendung haben, welches Dateiformat und welche Dateigröße?
Ihr könnt aus einer der folgenden Möglichkeiten wählen:
- Geschichte (3-6 Seiten, 1.500-3.000 Wörter)
- Comiczeichnung (10-20 Bilder)
- Poster (A1-A3)
- Kurzfilm (max. 5 min lang) mit Smartphone (als MP4-Datei)

Bitte nutzt gängige Dateiformate (z.B. *pdf, *jpg oder *png, bei Filmen *mp4 oder *mov).
Bitte reicht mehrere Dateien zu einer ZIP-Datei zusammengepackt ein. Braucht ihr Hilfe beim Versenden bzw. Upload, dann meldet euch bei uns und wir helfen euch, eine Lösung (Bspw. Wetransfer) zu finden. 

Ansprechpersonen: 
Benjamin Husheer, Leiter Bildung, Stiftung Planetarium Berlin;
Bela Seeger, Projektleitung Turing-Bus Open, Knowledge Foundation;
Andrea Knaut, Projektleitung Turing-Bus, Gesellschaft für Informatik

Social: Twitter | Facebook | Instagram 
Das Turing-Bus Team bedankt sich bei den Unterstützern

Impressum / Datenschutz

Bilder: Soweit nicht anders gekennzeichnet CC-0. Andere Inhalte: CC-BY

Das Turing-Bus Projekt nutzt statt den üblichen externen Dienstleistern die datenschutzfreundlichere Technologie von Matomo, um statistische Auswertungen der Seitennutzung zu erhalten. Wenn sie dies nicht wollen, klicken Sie bitte hier und entfernen Sie den Haken. Näheres in unserer Datenschutzerklärung.