Vielen Dank! 

Der Ideenwettbewerb ist abgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt. 
Zu Referenzzwecken enthält diese Seite weiterhin die Informationen zum Wettbewerb. 

Sich zurücklehnen, in die Weiten des Alls blicken und die Gedanken schweifen lassen. Stellt euch vor, ihr schreibt einen Plot für einen Science-Fiction-Film, der Menschen in Berufen der Zukunft zeigt: Wie sehen die Arbeitswelten der Zukunft aus? Übernehmen Roboter die harten Jobs (oder etwa die Herrschaft?), arbeiten wir in selbstfahrenden Autos oder sind wir vollends Teil einer Simulation geworden und existieren nur noch virtuell? Wie könnte sich euer Traumberuf verändern, oder werdet ihr in einem heute noch gar nicht existierenden Beruf tätig sein?

Eure Ideen sind gefragt!

Beschreibt uns eure Vision für die Arbeitswelten der Zukunft. Denkt an einen typischen Arbeitsalltag im Jahre 2050. Was wird sich verändern? Auf welche dieser Veränderungen freut ihr euch, und was bereitet euch Sorgen?

Der Turing-Bus hat dieses Jahr Schulen besucht und dort Workshops, Diskussionsformate und Screenings zum Thema Arbeitswelten der Zukunft durchgeführt. Die Nachfrage war hierbei so groß, dass nicht alle interessierten Schulen besucht werden konnten. An diesem Wettbewerb können sich deswegen alle Klassen, Kurse oder Gruppen mit Schüler*innen im Alter von 15 bis 19 Jahren (maximal 30 Personen) beteiligen.

Zu gewinnen gibt es eine Kurs- oder Klassenfahrt nach Berlin

Eurer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt: Ihr könnt uns bis zum 8. November eure besten Ideen schicken. Egal ob Cartoon, Kurzgeschichte oder Smartphone-Minifilm*: auf eure Ideen kommt es an!

Aus allen Einsendungen wählen wir die besten aus und laden euch vom Freitag, den 30. November, bis Sonntag, den 2. Dezember 2018, nach Berlin ein! Dabei übernehmen wir die Kosten für An- und Abreise, eure Unterkunft und Verpflegung*. Einige Programmhighlights am Berliner Planetarium am Insulaner und in einem Berliner Hackspace liefern wir euch noch mit dazu.

*Für Details zu den Wettbewerbsbedingungen lest euch bitte aufmerksam die FAQ-Sektion durch. 

Noch Fragen? Schreibt uns: INFO@TURING-BUS.DE

Wann? 30. November -
2. Dezember 2018
Abgabefrist Wettbewerb
:
8. November 2018

Was kann man Gewinnen?
1. Preis:
Eine Klassenfahrt nach Berlin mit Besuchen in einem Planetarium, einem Hack- und Coworking Space, einem Museum und mit Zeit zur freien Einteilung.
2. Preis: 15 x micro:Bit für deine Schule.
3. Preis: 15 x Arduino (Beispiel) / Raspberry Starter-Kit (Beispiel) für deine Schule.

INFORMATIONEN FÜR LEHRER*INNEN:
BITTE HIER KLICKEN

FAQ:

Wie läuft der Wettbewerb ab?
Ihr könnt uns bis zum 8. November eure Ideen zum Thema ‘Arbeitswelten der Zukunft’ schicken. Dabei können Teams aus mindestens zwei Personen einzelne Beiträge einreichen. Es ist aber auch möglich, dass ihr als Klasse einen großen Beitrag einreicht, dieser sollte dann dementsprechend umfangreicher sein. Wenn unsere Jury die von eurer Klasse, eurem Kurs oder eurer Gruppe gesendeten Beiträge als die besten auswählt, gewinnt ihr eine Klassenfahrt nach Berlin vom 30.11. - 2.12.2018. 


Zur Einreichung müssen die Hinweise aus den ‘Informationen für Lehrer*innen’ (oben) beachtet werden!

Was passiert auf der Klassenfahrt?
Auf der Klassenfahrt besucht ihr Samstagvormittag das Planetarium am Insulaner in Berlin. Dort lernt ihr verschiedene Jugend-Coding- und Hacking-Initiativen kennen, könnt eine Reise durchs Universum unternehmen und mit Arduino-Boards experimentieren, um zum Beispiel kleine Mess-Stationen zu bauen. Am Abend lernt ihr einen Berliner Hack- und Coworking-Space kennen und könnt euch (nach Absprache mit eurer Lehrerin / eurem Lehrer) die restliche Zeit frei einteilen.

Wonach und wie beurteilt ihr, wer gewinnt?
Eure Beiträge werden nach Bezug zum Wettbewerbsthema »Arbeitswelten der Zukunft« (50%), nach Kreativität und Originalität (30%) sowie Teamarbeit (20%) bewertet. Die Jury besteht aus Infonaut*innen (Workshopleiter*innen) und dem Turing-Bus-Team.

Welchen Umfang soll unsere Einsendung haben, welches Dateiformat und welche Dateigröße?
Ihr könnt aus einer der folgenden Möglichkeiten wählen:
- Geschichte (3-6 Seiten, 1.500-3.000 Wörter)
- Comiczeichnung (10-20 Bilder)
- Poster (A1-A3)
- Kurzfilm (max. 5 min lang) mit Smartphone (als MP4-Datei)

Bitte nutzt gängige Dateiformate (z.B. *pdf, *jpg oder *png, bei Filmen *mp4 oder *mov).
Bitte reicht mehrere Dateien zu einer ZIP-Datei zusammengepackt ein. Braucht ihr Hilfe beim Versenden bzw. Upload, dann meldet euch bei uns und wir helfen euch, eine Lösung (Bspw. Wetransfer) zu finden.

Wir gehen davon aus, dass wir eure Einsendungen unter einer freien, nicht-kommerziellen CC-BY Lizenz auf dieser Webseite veröffentlichen dürfen. Möchtet ihr dem widersprechen, weist uns bei der Einsendung eurer Beiträge bitte darauf hin. 

Ansprechpersonen: 
Bela Seeger, Projektleitung Turing-Bus, Open Knowledge Foundation;
Andrea Knaut, Projektleitung Turing-Bus, Gesellschaft für Informatik

Social: Twitter | Facebook | Instagram 
Das Turing-Bus Team bedankt sich bei den Unterstützern

Impressum / Datenschutz

Bilder: Soweit nicht anders gekennzeichnet CC-0. Andere Inhalte: CC-BY

Das Turing-Bus Projekt nutzt statt den üblichen externen Dienstleistern die datenschutzfreundlichere Technologie von Matomo, um statistische Auswertungen der Seitennutzung zu erhalten. Wenn sie dies nicht wollen, klicken Sie bitte hier und entfernen Sie den Haken. Näheres in unserer Datenschutzerklärung.