[B]logbuch

Wo wir waren und was wir dort gemacht haben, erfährt man hier.

8

Bundesländer

12

Schulen

3900

Kilometer

450

Workshopteilnehmer

#1: Aller Anfang ist schwer. Das digitale Flugblatt in München

Von Frithjof Nagel am 22. April, 2018

Das Dev’Camp in München diente dem Testen und Entwickeln des digitalen Flugblatts. Der Workshop wurde in der c’t publiziert und für die Zwecke des Turing-Bus angepasst. 

Mehr..

#2: Beim Girls’Day mit dem Fablab Cottbus und Mädchen in Aktion

Von Bela Seeger & Andrea Knaut am 26. April, 2018

Anlässlich des Girls'Day besuchten wir am 26. April die BTU Cottbus. Dabei wurden neben dem digitalen Flugblatt ein Gast-Hardware-Workshop von Max Voigt im dort ansässigen Fablab Cottbus durchgeführt.

Mehr..

#3: Offizieller T(o)ur-Start in Bernau! 

Von Bela Seeger & Andrea Knaut am 22. Mai, 2018

Der Turing-Bus startete seine Route offiziell am 22. Mai 2018 am Paulus-Praetorius-Gymnasium in Bernau bei Berlin! Mit dabei waren Vertreter der Bundes- und Lokalpolitik, Arduino- und Raspberry-Pi-Workshops sowie über 120 Schüler*innen, die sich mit Themen rund um die Arbeitswelt der Zukunft beschäftigten.

Mehr..

#4: Kommunikationsguerillas in Rangsdorf

Von Frithjof Nagel am 01. Juni, 2018

Wie verknüpfe ich on- und offline Kommunikationsmaßnahmen auf kreative Weise und mache auf meine Belange aufmerksam? Und wie Gestalte ich meine Botschaften ansprechend und überzeugend? Mit diesen Fragen gingen wir am 21.06.2018 an die Oberschule Rangsdorf. 

Mehr..

#5: Geoinformatik auf Rügen

Von Kathinka Richter am 04. Juni, 2018

Am 03. Juni starteten wir mit unserem vollgepackten Turing-Bus gut gelaunt gen Norden in Richtung Rügen. Die Fahrt führte uns durch die Brandenburger Alleen, ins Grüne Mecklenburg-Vorpommern bis zum ersten kurzen Zwischenstopp an der Raststätte. Unser Ziel war Garz auf Rügen und wir nutzen unseren kurzen Stopp, um unseren Projekttag am nächsten Tag zu planen. Wir waren zu dritt im Auto, aber die Geoinformatiker der Universität Münster sollten am Abend noch zu uns stoßen, um einigen Schülern der Regelschule „Am Burgwall“ ihr Projekt senseBox vorzustellen.

Mehr..

#6: Die Moral der Maschinen und mehr in Tessin

Von Frithjof Nagel am 07. Juni, 2018

Unsere Station an der Regionalen Schule Anne Frank im mecklenburgischen Tessin stand ganz im Zeichen des Themas des Wissenschaftsjahres “Arbeitswelten der Zukunft”. Mit zwei neunten Klassen und insgesamt 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften wir zwei parallele Workshops gestalten. Während der eine, unser digitales Flugblatt, praktische Bastelfertigkeit verlangte, ging es im anderen deutlich theoretischer zu. Wie werden Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung Berufsfelder verändern? Welche Berufe werden vielleicht sogar ganz verschwinden? Und wer übernimmt eigentlich die Verantwortung wenn ein autonomer Roboter einen Fehler macht?

Mehr..

#7: Constanze Kurz in Beetzendorf

Von Andrea Knaut am 21. Juni, 2018

Podiumsdiskussion und Vortrag zum Thema “Mündig in die Arbeitswelt der Zukunft”: Constanze Kurz hat Akzente in Hinblick auf “Dunkle Fabriken” und der Bedeutung von KI in der Automatisierung gesetzt, Arbeitsfrei?, was machen wir mit der frei gewordenen Zeit, Was sind politische Einflussmöglichkeiten (Aufruf an die Kids: Ihr seid die Zukunft!), z. B. neuartige Besteuerungskonzepte?

Mehr..

#8: Mit den Demokratielaboren in Uelzen

Von Bela Seeger am 22. Juni, 2018

Trolle im Netz, Wahlmanipulation durch künstliche Intelligenz und Hatespeech: es kann einem schwindelig werden bei dem Gedanken an die negativen Aspekte des Internets. Als zentrales Medium der Arbeitswelten der Zukunft steht der Datenautobahn eine große Bedeutung zu, sei es als tägliches Kommunikationsmittel oder als gesellschaftliches Werkzeug. In Uelzen befassten wir uns deshalb mit einem Filmscreening, Diskussionen, Workshops und mit Unterstützung der Demokratielabore mit den oben genannten Themen. 

Mehr..

#9: sense:Box, FabLab, Science on Tour, gewissensbits und das digitale Flugblatt in Landsberg

Von Kathinka Richter & Andrea Knaut am 25. Juni, 2018

In Landsberg im Saalekreis im Süden Sachsen-Anhalts begann unser Turing-Bus am 25. Juni 2018 voll besetzt eine neue Woche. Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler der drei neunten Klassen der Schule warteten auf uns. Sie hatten gerade ihr Berufspraktikum hinter sich, und wir rechneten damit, dass wir so leichter an ihre noch ganz frischen Erfahrungen in der aktuellen Arbeitswelt mit unserem Dauerbrenner »Arbeitswelten der Zukunft« anknüpfen könnten.

Mehr..

#10: Mit Chaos macht Schule & Code for Germany in Riesa

Von Bela Seeger am 26. Juni, 2018

Im Rahmen der Demokratietage besuchten wir die Nudelstadt Riesa. Besonders gefreut hat uns die Anwesenheit von Robert Wartenberg und Benjamin Partzsch (Chaos macht Schule, OK-Lab Dresden) sowie die Tatsache, dass wir eine der beiden vergleichsweise kleinen Gruppen mit vier Experten begleiten konnten. Dadurch konnten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern besonders kreative und spannende Ideen umgesetzt werden.

Mehr..

#11: Magische Informatik & Informatik Enlightened

Von Stefan Ullrich am 27. Juni, 2018

Der Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke formulierte sehr prägnant: „Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“ In diesem Sinne ist auch der Titel »Magische Informatik« zu verstehen. Seit einigen Jahren gibt es hierfür spannende Unterrichtsmaterialien von Peter McOwan und Paul Curzon des Computer Science Department der University of London, und in Deutschland hat sich insbesondere der Wissenschaftler und Informatiklehrer Ulrich Kiesmüller um die Verbreitung des Konzepts bemüht. Wir haben die Idee aufgenommen und wollen fundamentale mathematische Prinzipien der Informatik mit Hilfe von magischen Tricks vermitteln. Denken Sie sich doch einmal eine Zahl zwischen 2 und 8. Multiplizieren Sie sie mit 9. Bilden Sie die Quersumme (also addieren Sie die einzelnen Ziffern). Die Quersumme ist trommelwirbel die 9.

Mehr..

#12: Free WiFi auf dem Schulhof am EMA in Bonn

Von Stefan Ullrich am 28. Juni, 2018

Bonn war uns als historischer Sitz der Gesellschaft für Informatik, war uns einen Abstecher ins Urbanere auf der Tour wert. Die Schülermassen am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, in das uns der Informatik-Lehrer Nils van den Boom eingeladen hatte, waren für uns zunächst ein kleiner Kulturschock. 

Mehr..

#13:  Ausklang auf dem Wissenschaftstag des Gymnasiums Templin

Von Stefan Ullrich am 02. Juli, 2018

Unser letzter Halt vor den Sommerferien war der alljährlich am Gymnasium Templin stattfindende Wissenschaftstag. 

Mehr..

Social: Twitter | Facebook | Instagram 
Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern!

Impressum / Datenschutz

Bilder: Soweit nicht anders gekennzeichnet CC-0. Andere Inhalte: CC-BY

Das Turing-Bus Projekt nutzt statt den üblichen externen Dienstleistern die datenschutzfreundlichere Technologie von Matomo, um statistische Auswertungen der Seitennutzung zu erhalten. Wenn sie dies nicht wollen, klicken Sie bitte hier und entfernen Sie den Haken. Näheres in unserer Datenschutzerklärung.